Mitte

Mitte ist so vielfältig wie Berlin selbst. Der Bezirk umfasst eine ganze Reihe unterschiedlicher Kieze, viele junge Menschen wohnen hier. Viele sind zugezogen, aber auch alteingesessene Berliner_innen sind dabei. Mit 770 Mitgliedern, die aus allen Ecken des Bezirks kommen, sind wir ein großer und lebendiger Kreisverband. Der Kreis umfasst das Gebiet der ehemaligen Bezirke (Alt-)Mitte, Tiergarten und Wedding.

Wir engagieren uns zwar kommunalpolitisch, führen aber gleichzeitig viele Diskussionen über Bundes- oder Landespolitik und deren Zukunft. In der Diskussion um die Straßenumbenennung im Afrikanischen Viertel waren wir treibende Kraft. Auch wenn die neue Zählgemeinschaft dies derzeit ruhen lässt, werden wir hier auch weiter dafür kämpfen, dass die Straßen und Plätze im „Afrikanischen Viertel“ im Wedding, die nach Kolonialverbrechern benannt sind, umbenannt werden. Wir Jusos Mitte wollen klare Zeichen setzen, dass in unserem Bezirk kein Platz für Ausgrenzung, Intoleranz und Rassismus oder gar Nazis ist. Aus diesem Grund sind die Jusos Mitte hier Teil des Bündnisses Mitte gegen Rassismus, welches sich nicht nur gegen Rassismus und rechte Gewalt einsetzt, sondern auch für mehr Akzeptanz, Anerkennung und Solidarität der Menschen untereinander.

Antworten auf die Frage zu finden, wie unsere Zukunft ökologisch, nachhaltig und für alle gerecht gestalten werden kann, ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Der Diskurs um die Gegenwart ist geprägt durch die angeblichen Auswirkungen des sog. demographischen Wandels sowie der knapper werdenden Ressourcen und Finanzmittel. Diese Themen erhalten in der aktuellen Krise noch stärkeren Einfluss. Mit Beiträgen, wie: „Wir leben über unsere Verhältnisse!“ oder „Die Alten verfrühstücken, was den Jungen später für die Rente fehlt!“ wird die Debatte, z.B. bei der Einführung von Schuldenbremsen, häufig in eine gezielte Richtung getrieben. Als Lösung wird zunehmend eine eindimensionale Ausrichtung erzwungen, die auf die Kürzung bzw. Reduzierung sozialer sowie wirtschaftlicher Teilhabe zielt. Dem werden wir uns entschieden entgegenstellen – sowohl im Bezirk als auch darüber hinaus. Das Argument der mangelnden „Generationengerechtigkeit“ von investiver Politik kann dabei als falsch entlarvt werden. Es werden nicht nur Schulden, sondern auch deren Gegenwerte vererbt. Von der Verbesserung der Infrastruktur und Investitionen in den Bildungsbereich profitieren kommende Generationen. Daraus wird erkennbar, dass sich die Verteilungsfrage nicht zwischen der heutigen und zukünftigen Generation stellt, zwischen denen dieser Konflikt konstruiert wird, sondern dass die Verteilungsfrage vielmehr zwischen den verschiedenen Schichten innerhalb jeder Generation neu gestellt werden muss.

Zu unseren regelmäßigen Aktivitäten und Aktionen gehören die Beteiligung an der Rosenverteilaktion am Weltfrauentag, die Teilnahme an Anti-Nazi und an Gewerkschafts-Demos sowie die Veranstaltung von themenbezogenen Workshops und Neumitgliederseminaren. Wir setzen uns hierbei mit dem Ziel eines demokratischen und sozialen Europa, den Themen Bildung/Ausbildung/Arbeit, öffentlicher Daseinsvorsorge und Infrastruktur, Flüchtlingspolitik, Wirtschaftspolitik und vielen anderen Dingen, die uns alle miteinander betreffen, auseinander. Die Beteiligung aller Mitglieder an den zentralen Entscheidungen und die aktive Einbindung in die politischen Prozesse stehen dabei im Vordergrund.
Wir würden uns freuen, dich mal bei einer unserer Veranstaltungen oder Aktionen zu sehen!

Treffen:

Die Jusos Mitte treffen sich regelmäßig jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr, zusätzlich gibt es Aktionen, Seminare usw. Termine findest du auf unserem Blog oder bei Facebook. Zu unseren Mitgliederversammlungen treffen wir uns meistens im:

Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstraße 163
13353 Berlin
S+U Wedding

Falls du noch nicht auf unserem Einladungsverteiler stehen solltest, frag aber bitte nach Ort und Uhrzeit unserer Sitzung, denn manchmal treffen wir uns auch woanders. Wir freuen uns, wenn du bei uns vorbeischaust!

Unser Vorstand:

Peter Maaß, Vorsitzender
Elena Colmsee, stellvertretende Vorsitzende
Georg-Friedrich Händel, stellvertretender Vorsitzender
Jonas Littmann, stellvertretender Vorsitzender
Alexia Metzger, stellvertretende Vorsitzende
Carla B. Wichmann, stellvertretende Vorsitzende

Kontakt:

Wenn du zu uns Kontakt aufnehmen willst, schick einfach ne Mail direkt an uns oder an: info@jusosmitte.de
Oder besuch uns hier: Blog | Facebook | Twitter